Die Johanniter-Weihnachtstrucker unterstützen

Der Johanniter-Weihnachtstrucker findet auch 2020 statt. „Gerade jetzt, wo das Leben aller so stark durch die Coronavirus-Pandemie geprägt ist, wollen wir den Menschen helfen, die auf Grund ihrer ohnehin schon schwierigen Lebenssituation durch die wirtschaftlichen Einschränkungen noch stärker betroffen sind“, sagt Andreas Denk, Pressesprecher der Johanniter in Regensburg. Seit 26 Jahren packen alljährlich in der Vorweihnachtszeit Privatpersonen, Schulen, Kindergärten, Firmen und Institutionen Hilfspakete mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln, die von den Johannitern zu notleidenden Menschen gebracht werden.

Rumänien und heimische Tafeln:

Der Großteil der in Ostbayern gesammelten Päkchen geht in diesem Jahr nach Rumänien. Da viele Menschen auch in Deutschland dieses Jahr besonders unter den Folgen der Coronavirus-Pandemie leiden, hat sich die Hilfsorganisation entschlossen, über die Johanniter-Projekte auch Pakete hier zu verteilen. 

Neuerungen aufgrund der Corona-Pandemie:

Der Schutz vor Ansteckung steht im Vordergrund. Deswegen gibt es neben der Möglichkeit ein Paket zu packen, dieses Jahr auch die Möglichkeit, virtuell ein Päckchen zu packen: durch Geldspenden, die Teile des Inhalts oder ein komplettes Päckchen finanzieren. Die eigentlichen Päckchen stellen dann die bewährten Partner in den Empfängerländern zusammen. Auf der Internetseite www.weihnachtstrucker-spenden.de kann jeder ein Päckchen – oder auch zwei und mehr – packen.

Auch finanzielle Unterstützung erwünscht:

Rund um das Projekt fallen für die Organisation und Umsetzung noch weitere Kosten an. Deswegen sind die Johanniter auch für jede finanzielle Unterstützung dankbar. „Es ist ein riesiges Projekt!“, erläutert Andreas Denk: „Damit wir helfen können, brauchen wir einfach die Hilfe von anderen. Sei es durch das Packen von Päckchen oder mit Geld. Danke dafür!“

Weitere Informationen zur Aktion sowie zu Spendenmöglichkeiten: www.johanniter.de/weihnachtstrucker

oder auf der Facebook-Fanseite www.facebook.com/JohanniterWeihnachtstrucker

Packliste für die Weihnachtstrucker-Päckchen:

1 Geschenk für Kinder (Malbuch oder -block, Malstifte), 2 kg Zucker, 3 kg Mehl, 1 kg Reis, 1 kg Nudeln, 2 Liter Speiseöl in Plastikflaschen, 3 Packungen Multivitamin-Brausetabletten, 3 Packungen Kekse, 5 Tafeln Schokolade, 500 g Kakaogetränkepulver, 2 Duschgel, 1 Handcreme, 2 Zahnbürsten und 2 Tuben Zahnpasta.

Nicht nur mit Päckchen auch mit Spenden können Hilfswillige den Weihnachtstruckern unter die Arme greifen und den Transport der Pakete oder die Koordination des Projektes unterstützen. Spenden sind möglich unter www.johanniter.de/weihnachtstrucker, an den jeweiligen Abgabestellen oder direkt über folgendes Konto: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.; IBAN: DE89 3702 0500 0004 3030 02; BIC: BFSWDE33XXX; Stichwort: Weihnachtstrucker. Oder virtuelle Päckchen packen direkt über die Spendenseite.


Grafik: Fabian Kaiser

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.:

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. steht in der Tradition des evangelischen Johanniterordens und engagiert sich seit mehr als 60 Jahren in den unterschiedlichsten karitativen und sozialen Bereichen. Mit rund 25.000 Beschäftigten, mehr als 40.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und über 1,5 Millionen Fördermitgliedern ist der gemeinnützige Verein mittlerweile eine der größten Hilfsorganisationen in Europa. Zu den Aufgabenfeldern der Johanniter-Unfall-Hilfe zählen unter anderem Erste Hilfe, Sanitäts- und Rettungsdienst, die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie die Betreuung und Pflege von alten und kranken Menschen. International leistet der Verein humanitäre Hilfe bei Hunger- und Naturkatastrophen.


Interessante Blogbeiträge

mampa-Weihnachtsaktion für Kinderheim: 200...

mampa Support

200 Kinderheimkinder zu Weihnachten glücklich gemacht!

Weiterlesen

Disney Weihnachtszauber

Advertorial, Medien

Weihnachtsvorfreude bei Disney: Über 30 tolle Weihnachts-Familienfilme stimmen auf die schönste Zeit im Jahr ein.

Weiterlesen

Interessante Rubriken