Die Hände unbedingt bei jeder Rückkehr ins Haus waschen, etwa nach der Arbeit, dem Einkaufen oder einem Ausflug. Und natürlich gleich nach dem Naseputzen oder falls in die Hand gehustet oder geniest wurde. Nach dem Toilettengang, einem Windelwechsel, Kontakt mit Abfällen und Tieren ist Händewaschen sowieso Pflicht; ebenso vor dem Zubereiten von Nahrung und vor dem Essen. Auch vor dem Aufsetzen der Gesichtsmaske die Hände waschen. Das verhindert, dass Keime auf die Maske gelangen.


Hände mindestens 20 Sekunden lang mit
reichlich Seife waschen


Gute Handhygiene bedeutet, die Hände mindestens 20 Sekunden lang zu waschen. Zuerst unter fließendem Wasser anfeuchten und mit reichlich Seife Schaum bilden. Dann alle Bereiche gründlich reinigen: Handinnenflächen und Handrücken, Fingerzwischenräume, Fingerspitzen und Knöchel. Daumen und Handgelenke nicht vergessen! Zuletzt die Hände gut abspülen und sorgfältig abtrocknen. Das heimische Händehandtuch täglich auswechseln!


Von der Hand ins Gesicht:
der direkte Weg für Krankheitserreger

In erste Linie wird das Coronavirus zwar per Tröpfcheninfektion übertragen. Also mit der Atemluft und dem Speichel einer infizierten oder erkrankten Person. Aber auch die Hände bieten ihnen ein Transportmittel: Viren gelangen zum Beispiel beim Husten, Naseputzen oder anderen Berührungen im Gesicht auf die Hände. Von dort geht die Reise dann weiter etwa über direkten Kontakt wie Händeschütteln. Aber auch über Gegenstände, die zwei Personen kurz nacheinander berühren: Zumindest für kurze Zeit können auf Oberflächen haftende Coronaviren ansteckend bleiben. „Damit kann das Virus auf die Hände der nächsten Person gelangen. Und da wir alle uns unwillkürlich häufig ins Gesicht fassen, transportieren wir es direkt zu den Schleimhäuten von Auge, Mund und Nase. Von dort aus kann es in den Körper eindringen“, erklärt Martin Steinkirchner, Regionalvorstand der Johanniter in Ostbayern.

Saubere Hände blockieren diesen Reiseweg. Das schützt nicht nur in Corona-Zeiten, sondern auch gegen viele weitere Infektionen.


Interessante Blogbeiträge

Darmgesundheit: Leinsamen und Flohsamensch...

Ernährung, Gesundheit

Leinsamen und Flohsamen sind nützliche Helfer für den Darm.

Weiterlesen

Interessante Rubriken