Der ADAC zeigt in seinem Crashtest: Um das Verletzungsrisiko zu senken, sollten Kinder und Erwachsene im Winter beim Autofahren die Jacke auslassen.

Wenn es kalt wird, schnell mit der kuscheligen Winterjacke ins Auto? Das mag zwar warmhalten, ist aber aus Sicherheitsgründen keine gute Idee. Denn wenn du beim Autofahren einen dicken Mantel oder eine Daunenjacke, liegt der Gurt nicht mehr optimal am Körper. Wozu das führen kann, fand der ADAC bei einem Crashtest heraus. Dabei zogen die Experten einem Kinder- und einem Erwachsenendummy dicke Winterkleidung an und simulierten einen Auffahrunfall im Stadtverkehr – bei gerade einmal 16 km/h.

Autofahren mit Winterjacke – das passiert bei einem Unfall

Die Folgen des Unfalls waren schwer: Sowohl beim Kinderdummy als auch beim Erwachsenendummy belastete das Gurtband die Bauchregion. Es schnitt dort ein – das kann im Ernstfall empfindliche Weichteile wie Milz, Darm oder Leber gravierend verletzen. Sogar innere Blutungen sind möglich. Der Grund: Aufgrund der Wattierung in der Winterjacke liegt der Sicherheitsgurt nicht wie üblich eng an Hüftknochen oder Oberschenkeln. Sondern er hat Spielraum und befindet sich über dem unteren Bauchraum. Daher kann er dort Verletzungen verursachen.

Extratipp: Eine vorgewärmte Decke macht es deinem Kind beim Autofahren schön warm. So ausgestattet könnt ihr auf dicke und sicherheitsgefährdende Winterjacken verzichten. Foto: Unsplash / Alexander Grey

Tipps für die Autofahrt im Winter

Wenn du im Winter mit deinem Kind unterwegs bist, können dir beim Autofahren diese Tipps helfen:

  • Lasst dicke Winterjacken aus. Versuche, das Auto vorzuheizen. Ist das nicht möglich, schützt euch zum Beispiel mit einer Fleecejacke, einem Walkoverall oder Thermowäsche vor der Kälte.
  • Du kannst auch im Haus über der Heizung eine Decke vorwärmen und diese deinem Kind geben. Das hält beim Autofahren im Kindersitz schön warm.
  • Wenn du am Steuer sitzt, achte darauf, dass der Rest deiner Winterkleidung dich nicht beim Autofahren behindert. Mit Mütze oder Schal siehst du unter Umständen nicht so gut wie sonst oder kannst den Schulterblick nicht optimal durchführen. Und mit dicken Winterstiefel kannst du unter Umständen Gas- und Bremspedal nicht so sensibel wie sonst bedienen.

Bild: Unsplash / Alexander Grey

Autorin: Kirsten Hemmerde


Interessante Blogbeiträge

Augen auf beim Brillenkauf: Welche Extras ...

Gesundheit, Urlaub & Reisen

Was ist Schnickschnack und was ist ratsam:

Weiterlesen

Babys wird es draußen schnell zu kalt

Baby

Schon bei sechs Grad plus droht Unterkühlung!

Weiterlesen

Beikost – drei leckere Brei-Rezepte

Baby, Ernährung, Rezepte

Diese drei leckeren Rezepte für Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei, Vollmilch-Getreide-Brei oder Getreide-Obst-Brei sind auf die Bedürfnisse des Babys abgestimmt:

Weiterlesen

Auffallen erwünscht: In der dunklen Jahres...

Jugend & Schule, Kids

Mit Reflektoren sind Kinder besser zu sehen:

Weiterlesen

Interessante Rubriken