Als Schwangere hast du einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf. Diese leckeren Getränke tun dir jetzt besonders gut und helfen dabei, dein Baby und dich optimal zu versorgen.

Mindestens zwei Liter sollten es sein, die du während der Schwangerschaft täglich trinkst. Denn in dieser besonderen Zeit steigt deine Blutmenge und auch das Fruchtwasser braucht Flüssigkeit. Manchmal ist das gar nicht so einfach, diese Trinkmenge zu erreichen. Unser Tipp: Setze auf abwechslungsreiche Getränke.

Wasser: Top 1 der Getränke für Schwangere

Wasser ist für Schwangere – und später auch für dein Baby – ganz klar die Nummer eins unter den Getränken. Denn es enthält keine Kalorien und ist frei von Zusatzstoffen. Leitungswasser wird in Deutschland besonders oft kontrolliert, so bist du hier auf der sicheren Seite. Mineralwässer können ein guter Nährstoff-Lieferant sein. Denn als Schwangere brauchst du viel Calcium und auch Magnesium. Schau einmal auf das Etikett, dort siehst du, welche Mineralien in dem Wasser enthalten sind.

Tees aus Früchten oder Kräutern

Im Winter wärmen dich Tees, im Sommer kannst du die Getränke auf Eiswürfeln als kühle Erfrischung genießen. Bei den vielen verschiedenen Früchtetee-Sorten, aber auch bei Kamillentee, Lindenblütentee, Melissentee und Rooibos-Tee darfst du bedenkenlos zugreifen. Ganz nebenbei profitierst du von den zahlreichen positiven Effekten der Kräutertees – so wirkt Kamillentee entzündungshemmend und Melissentee kann gegen Übelkeit helfen. Tees wie Matcha, grünen oder schwarzen Tee beinhalten Koffein, daher solltest du hiervon laut Empfehlung in Maßen trinken. Ab der 35. SSW kannst du nach Rücksprache mit deiner Hebamme Himbeerblättertee trinken, ihm wird eine geburtserleichternde Wirkung nachgesagt.

Saftschorlen als Getränke zum Durstlöschen

Säfte pur enthalten oft viel Zucker und auch viel Kalorien. Mische sie im Verhältnis eins zu eins (oder noch besser eins zu zwei) mit Wasser. Schon hast du einen erfrischenden Durstlöscher, der Abwechslung auf deinen persönlichen Getränke-Plan bringt. Achte beim Kauf darauf, dass zu zu möglichst purem Saft greifst. Oft steht auch Fruchtnektar im Regal. Er enhält aber nur 25 bis 50 Prozent Fruchtsaft, der Rest sind Wasser und Zucker.

Powerdrink Smoothie

Fast schon eine kleine Mahlzeit sind Smoothies. Für diese Getränke werden – ganz nach Belieben – Obst- und Gemüsesorten püriert und gemischt. So sind die vielseitigsten und leckersten Kombinationen möglich. Da die Zutaten nicht erhitzt werden, bleiben Vitamine und Nährstoffe größtenteils erhalten. Daher solltest du alles gut vor der Zubereitung waschen, um mögliche Keime zu beseitigen.

Foto: Pexels / Photomix Company

Autorin: Kirsten Hemmerde


Interessante Blogbeiträge

Fahrradfahren in der Schwangerschaft

Baby, Schwangerschaft & Geburt

Mit Babybauch fit und gesund Es gab Zeiten, in denen wurde Schwangeren eindringlich von Sport abgeraten. Doch Schwangerschaft ist keine Krankheit und dementsprechend spricht grundsätzlich nichts gegen sportliche Betätigung.Ganz im Gegenteil: Beweg...

Weiterlesen

Hilfe für Füße in der Schwangerschaft

Schwangerschaft & Geburt

Für viele werdende Mütter sind Füße in der Schwangerschaft ein großes Thema. Fußschmerzen oder Wassereinlagerungen machen zu schaffen. Wir geben Tipps für schnelle erste Hilfe.

Weiterlesen

5 beste Sexstellungen bei Schwangerschaft

Gesundheit, Schwangerschaft & Geburt

Damit es sicher (und heiß) bleibt:

Weiterlesen

Datteln erleichtern die Geburt auf natürli...

AKTUELLES, Schwangerschaft & Geburt

Datteln wird ein positiver Effekt auf den Geburtsverlauf nachgesagt. Wir verraten dir, ab welcher SSW du die Frucht essen kannst und was ihre Vorteile sind.

Weiterlesen

Interessante Rubriken