Conditional Fields for Contact Form 7 is not yet tested with your current version of Contact Form 7. If you notice any problems with your forms, please roll back to Contact Form 7 version 5.9.5. For a quick and safe rollback, we recommend WP Rollback.

Milchfläschchen richtig zubereiten | mampa

Damit die Mahlzeit im Milchfläschchen ein möglichst sicheres Lebensmittel ist, spielen Hygiene und Trinkwasser eine große Rolle. Das Netzwerk “Gesund ins Leben” gibt Tipps.

Wie sicher ist Flaschenmilch?

Das Pulver für Flaschenmilch, die als Säuglingsanfangs- oder Folgenahrung erhältlich ist, wird unter strengen hygienischen Auflagen produziert. Jedoch können an verschiedenen anderen Stellen Bakterien in die Nahrung gelangen und sich vermehren: während der Herstellung, der Zubereitung zu Hause oder der Lagerung im Fläschchen. Damit sich das Kind nicht mit Keimen infiziert, ist die frische, hygienische Zubereitung zu Hause wichtig. So reduzierst du das Risiko einer möglichen Erkrankung deines Babys deutlich.

Tipps für die Zubereitung eines Milchfläschchens

Das Netzwerk “Gesund ins Leben” gibt für die sichere Herstellung von Milchfläschchen diese Tipps:

  • Bereite das Fläschchen für dein Baby immer frisch vor der Mahlzeit zu.
  • Wasche dir zuvor die Hände gründlich mit Seife und trockne sie gut ab.
  • Verwende frisches Trinkwasser. Dazu lässt du Leitungswasser so lange ablaufen, bis es kalt aus der Leitung fließt, Dann kannst du es erwärmen.
  • Möchtest du ganz sicher sein, kannst du in den ersten Lebenswochen oder -monaten das Wasser erst abkochen und anschließend auf 30 bis 40 Grad abkühlen lassen.
  • Die Temperatur zum Anschütteln des Pulvers sollte lauwarm sein und maximal 40 Grad betragen, damit sich das Baby nicht verbrühen kann.
  • Frisches Leitungswasser ist in der Regel für die Zubereitung von Fläschchen bestens geeignet. Nur in Ausnahmefällen ist die Trinkwasserqualität nicht ausreichend, etwa bei Bleileitungen, die selten noch in älteren Häusern vorkommen.
  • Wenn dir die Qualität unklar ist, verwende besser abgepacktes, stilles Wasser. Es sollte mit dem Hinweis „Für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet“ gekennzeichnet sein.
  • Verwende keine Wasserfilter, da sie ein hohes Risiko für Verkeimung bergen.

Milchfläschchen richtig reinigen und trocknen

Neben der sicheren Zubereitung gibt es auch nach dem Trinken des Milchfläschchens einiges zu beachten. So verhinderst du, dass sich Keime weiter vermehren.

  • Entsorge direkt Reste, die nicht getrunken wurden.
  • Reinige Flaschen und Sauger gleich nach Gebrauch gründlich mit heißem Wasser und Spülmittel oder in der Spülmaschine bei 65 Grad.
  • Du brauchst Flaschen und Silikonsauger nicht auskochen (sterilisieren).
  • Gummisauger, die auf Dauer porös werden, solltest du hingegen gelegentlich auskochen und regelmäßig austauschen.
  • Bewahre gespülte Flaschen und Sauger nach der Reinigung immer trocken auf.
  • Verschließe eine angebrochene Milchpulver-Packung gut und lagere sie an einem trockenen, vor Hitze geschütztem Ort.

Foto: Pexels / Mart Production

Quelle: Netzwerk Gesund ins Leben

Beitrag teilen:

Interessante Blogbeiträge

Baby-Schnuller im Test: So gut sind Bibs, ...

Baby

Öko-Test hat Schnuller getestet: lm Vergleich zu früher, haben sich die Schnuller verbessert.... Aber:

Weiterlesen

Babybrei im Test: Bedenkliche Stoffe.

Baby, Ernährung, Gesundheit, mampa TV & Podcast

Video-Interview mit der ÖKO-TEST Expertin:

Weiterlesen

Anfangsmilch: Weniger Belastungen als in P...

Baby

Die Experten von Öko-Test haben 14 Anfangsmilch-1-Produkte untersucht. Und loben die Hersteller, denn es wurden weniger Schadstoffe gefunden.

Weiterlesen

Baby-Led-Weaning-Rezept: Avocado Frittata

Rezepte

Lecker Fingerfood für Eure Kids:

Weiterlesen

Interessante Rubriken