Foto: pixabay

So wachsen Eure Kids über sich hinaus!

Alle Eltern sehen gerne, dass ihre Kinder mit einem fundierten Selbstbewusstsein aufwachsen und sich zu starken Persönlichkeiten entwickeln. Und: sie können einiges dafür tun, das Selbstbewusstsein ihrer Kids zu boosten.

Hier sind Dinge und Sätze, die man Kindern
mit auf den Weg geben sollte:

1: Der Fels in der Brandung

Kinder sollten stets wissen und erfahren, dass Mama und Papa immer für sie da sind. Und das sollte man immer wieder kommunizieren – auch und vor allem dann, wenn Kinder etwas angestellt haben und sich womöglich nicht trauen, es zu sagen. „Egal was du tust, ich stehe immer hinter dir! Nun sehen wir zu, wie wir das Geschehene aufarbeiten können!“ Niemals sollte man mit Liebesentzug drohen, wenn das Kind etwas angestellt hat. Das Kind wird sich sonst nicht mehr vertrauensvoll an die Eltern wenden, wenn es Rat braucht.

2: Die Vertrauens-Frage

„Ich vertraue dir!“ Dieser Satz und diese Versicherung von den Eltern ist Gold wert. Das Kind erfährt, dass es ernst genommen wird und entwickelt ein Verantwortungsgefühl.

3: Die Knuddel-Fraktion

Wenn Kinder heranwachsen möchten sie immer seltener mit Mama & Papa kuscheln. Die dicke Umarmung, die uns allen so gut tut, wird rar. Daher: Wenn Töchterchen einen spontanen Knuddel-Anflug hat, sagt ihnen, wie gut Euch das jetzt getan hat.

4: Bereicherung

„Die Welt ist ein besserer Ort, weil du da bist!“ Ja! Kinder dürfen ruhig wissen, dass sie einen wichtigen Platz auf dem Planeten einnehmen. Das motiviert sie dazu, über sich hinaus zu wachsen, denn die Welt freut sich, dass sie da sind.

5: Gemeinheiten ade!

Wenn Kinder von anderen Kindern gehänselt werden ist es wichtig, sie wissen zu lassen, dass ihr Selbstbewußtsein nicht von den mobbenden Kindern abhängig ist: „Menschen haben es nur nötig zu hänseln, wenn sie kein eigenes Selbstwertgefühl haben. Sonst hätten sie nicht das Bedürfnis, andere Kinder herabzusetzen. Wichtig ist, dass du dieses gemeine Benehmen nicht übernimmst. Es macht dich nur traurig.“

Natürlich ist es wichtig, Mobbing am eigenen Kind nicht zu ignorieren. Klärende Gespräche mit den mobbenden Kindern sind von Nöten. Schön ist es, wenn man dabei ruhig bleiben kann und dem Kind in Ruhe vermitteln kann, welche verheerende Konsequenz mobbing haben kann.

Selbstbewusste Kinder sind glückliche Kinder!

6: Meine Sonne

„Ich bin so glücklich, dass du in meinem Leben bist!“ Gibt es einen schöneren Satz, um jemandem zu vermitteln, dass er wertvoll ist?!

7: Du bist ein guter Mensch

Es gibt nie zu viel Lob für gute Taten! Wenn das Kind etwas gutes tut – und sei es auch nur winzig klein – lobt es! „Toll, wie du gerade auf deine kleine Schwester aufgepasst hast!“ „Danke, dass du mir gerade mit den Tüten gehofen hast!“ „Mega klasse, wie du mich gerade hast ruhen lassen. Mami hat die Auszeit gerade ganz doll gebraucht!“

Es gibt tausend kleine Beispiele, wie man Kinder loben kann. Das Kind freut sich über die Anerkennung und wird gerne weiter Gutes tun.

8: Ich bin stolz auf dich!

Dieser Satz kann nicht oft genug fallen!

9: Mega klasse, wie du das gemeistert hast!

Wenn ein Kind sich im Sport, im Kindergarten, in der Schule bemüht wird es durch Lob angespornt. Immer nur ermahnt zu werden, wenn Dinge mal nicht klappen, ist ein riesen Demotivator. Deshalb: lieber loben als andauernd nörgeln!

10: Du bist stark. Du bist klug. Du kannst die Welt verändern!

Wenn ein Kind an sich zweifelt sollte es immer hören, dass es toll ist und dass es alles erreichen kann.

11: Bleib, wie du bist.

Kinder sollten in ihrem Tun und in ihrem Charakter bestärkt werden. Ja! Du bist toll, wie du bist!

12: Ich bin für dich da!

Was auch immer passiert: Kinder sollten immer wissen, dass sie mit jedem Kummer, jedem Blödsinn, den sie angestellt haben, nach Hause kommen können!

13: Bitte entschuldige!

„Das tut mir leid!“ Eltern sollten sich unbedingt bei Kindern entschuligen können, wenn sie einen Fehler gemacht haben. Mama und Papa sind nicht unfehlbar. Und wenn man merkt, dass man unfair war ist es toll, wenn man das dem Kind kommunizieren kann. So lernt das Kind, das es keine Schwäche ist, auch ´mal einen Fehler zuzugeben.

Welche Rituale habt Ihr in der Familie?

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Interessante Blogbeiträge

Anti-Rassismus-Aufklärung für Kids.

AKTUELLES, Jugend & Schule, Kids

So können wir unsere Kinder gegen Rassismus aufklären:

Weiterlesen

Babyshower: Die Baby-Party

Baby, BabyShower, Schwangerschaft

Die BabyShower-Party! Eine tolle Erfindung aus den USA:

Weiterlesen

Interessante Rubriken