Werbung

Bei den Bio-Erlebnistagen erleben die Besucherinnen und Besucher ökologische Landwirtschaft hautnah und erfahren viel Spannendes über die Herstellung von Bio-Lebensmitteln.

Sie möchten wissen, woher Ihre Lebensmittel kommen? Bei den Bio-Erlebnistagen erfahren Sie viel Spannendes zu Bio aus Bayern! Vom 28. August bis zum 10. Oktober öffnen Betriebe in ganz Bayern ihre Tore, um Ihnen auf verschiedensten Veranstaltungen – von Hofbesichtigungen, Koch- und Backkursen, Weinproben, gemeinsamen Aktionen wie Kartoffel- oder Obsternten, Ausstellungen, Erntedankfesten bis hin zu bunten Bio-Märkten – zu zeigen, warum bayerische Bio-Produkte so wertvoll sind.

Vom Apfel zum Saft

Auch der Bioland-Streuobsthof Stöckl lädt am 9. September um 13 Uhr zum Bio-Erlebnistag ein. Im niederbayerischen Rohr erwartet die Kinder ein erlebnisreicher Nachmittag. Nach einem Hofrundgang mit Besuch bei den Hühnern, geht es auf dem Anhänger zur großen Streuobstwiese. Dort pflücken die Kinder Äpfel und sammeln andere Obstsorten sowie Nüsse und lernen bei einem Quiz viel Wissenswertes über Streuobst, den Anbau und das Leben auf einem Bio-Betrieb. Zurück auf dem Hof wird das gesammelte Gut zu köstlichem frischen Saft verarbeitet und via Geschmackstest gekostet.

Spielerisch die Landwirtschaft kennen lernen

Gestärkt können die Kinder bei verschiedenen Apfelspielen wie einem Staffel-Lauf ihre Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich.

„Es ist einfach schön, den Kindern spielerisch, einen Einblick in die nachhaltige Landwirtschaft und ein Gefühl für hochwertige Lebensmittel näher zu bringen“, sagt Georg Stöckl: „Wir freuen uns sehr, bei den Bio-Erlebnistagen wieder dabei zu sein und damit die bayerische ökologische Landwirtschaft zu stärken.“

Veranstaltungstipp am 9. September:
Bioland-Streuobsthof Stöckl, 13 Uhr. 

Da laden die Stöckls im niederbayerischen Rohr zum Bio-Erlebnistag ein. Nach einem Hofrundgang mit Besuch bei den Hühnern, geht es auf dem Anhänger zur großen Streuobstwiese. Dort pflücken die Kinder Äpfel und sammeln andere Obstsorten sowie Nüsse und lernen bei einem Quiz viel Wissenswertes über Streuobst, den Anbau und das Leben auf einem Bio-Betrieb. Zurück auf dem Hof wird das gesammelte Gut zu köstlichem frischen Saft verarbeitet und via Geschmackstest gekostet.

„Es ist einfach schön, den Kindern spielerisch, einen Einblick in die nachhaltige Landwirtschaft und ein Gefühl für hochwertige Lebensmittel näher zu bringen“, sagt Georg Stöckl: „Wir freuen uns sehr, bei den Bio-Erlebnistagen wieder dabei zu sein und damit die bayerische ökologische Landwirtschaft zu stärken.“

Das gesamte Programm mit über 200 Veranstaltungen finden Sie auf www.bioerlebnistage.de.


Interessante Blogbeiträge

Abenteuer in der Tegernheimer Schlucht

Freizeittipps von Leser/innen

Bloggerin @mamaxandra und ihr Leontin waren auf dem Geopfad in der Tegernheimer Schlucht unterwegs: „Ich hatte eine vollkommen andere Vorstellung davon und wurde positiv überrascht: Es ist eine richtig schöne, schattige Wanderung durch den W...

Weiterlesen

Bavaria Filmstadt feiert Geburtstag

Advertorial, Freizeittipps

Familien-Ticket zu gewinnen!!

Weiterlesen

Interessante Rubriken