„Die Krankenhäuser rennen uns die Bude ein“, erzählt Kathrin Beck. „Es gibt so viel Bedarf an unseren Tintenfischchen!“ Kathrin Beck hat den deutschen Ableger einer internationalen Bewegung gegründet: Oktopusse häkeln für Frühchen!


In Deutschland kommen jedes Jahr fast 63.000 Babys als Frühchen, d.h. vor der vollendeten 37, Schwangerschaftswoche zur Welt. Viele müssen die ersten Wochen ihres Lebens im Brutkasten verbringen. Ziel von OKTOPUS
ist, jedem Frühchen einen Kuschel-Oktopus schicken zu können. Kathrin Beck und viele fleißige Helfer/Innen im ganzen Land häkeln mit viel Liebe kleine Tintenfische für die großen Kämpfer.


Warum ein Oktopus?

Der Greifreflex bei Frühchen ist bereits stark ausgebildet. Sie ziehen gerne an den Kabeln, Magensonden und Schläuchen. Dabei ziehen sie sich durchaus die Sonden aus dem kleinen Körperchen. Wenn sie einen Oktopus
haben, halten sie sich an den Tenkakeln fest. Für die Eltern ist der Oktopus eine psychische Stütze. Sie freuen sich, wenn ihr Baby mit ihm kuschelt.

Kathrin Becks Tochter ist auch als Frühchen auf die Welt gekommen. „Meine Kleine hat sich leider immer wieder die Schläuche gezogen. Wenn ich damals von der tollen Idee der Tintenfische gewusst hätte, hätte ich ihr tausend Oktopusse gegeben!“


Das Projekt „Oktopus für Frühchen“ ist in vielen Ländern bereits sehr erfolgreich, beispielsweise in Norwegen, Irland und Spanien. Kathrin Beck erfuhr von der Aktion und gründete die deutsche Gemeinnützige Organisation. Sie und alle Mitmacher häkeln völlig kostenfrei. „Unsere Tintenfische werden mit viel Liebe gehäkelt, sie werden bei 60 Grad gewaschen und inklusive Informationsflyer an teilnehmende Krankenhäuser verschickt. Betroffene Eltern dürfen sich einen Oktopus aussuchen – wenn sie mögen. Und wenn sie ihre Babys schließlich mit nach
Hause nehmen dürfen, dürfen sie auch den Oktopus als liebe Erinnerung mit nach Hause nehmen.“


Die fleißigen Helferlein investieren ihre Zeit und zahlen die Wolle, Verpackung, Flyer und Porto aus eigener Tasche. Daher freuen sich sich über jede Unterstützung.


Wer möchte mithäkeln?


Unter www.oktopusfuerfruehchen.de gibt es genaue Häkel-Anleitungen. Wer möchte Wolle spenden? Bei Amazon hat die Gemeinnützige Organisation eine öffentliche Wunschliste „Oktopus für Frühchen Bedarf“ angelegt.


Alle Infos zur tollen Aktion:
Kathrin Beck (Foto)
Oktopus für Frühchen Deutschland
mail@oktopusfuerfruehchen.de
www.oktopusfuerfruehchen.de
facebook: Oktopusfuerfruehchendeutschland


Interessante Blogbeiträge

Hilfe für Kinder, die wirklich ankommt

mampa Support

Die KUNO-Familiennachsorge unterstützt Familien von Frühchen und chronisch, schwerst- oder krebskranken Kindern zuhause.

Weiterlesen

Anti-Corona-Dosen-Wurfspiel

Kinderspiele

Die kleine Vivien bastelt für uns ein lustiges Spiel, mit dem wir dem Corona Virus den Garaus machen. Das Dosen-Spiel ist ganz einfach nachzumachen und macht Spaß – egal ob draußen oder drinnen im Zimmer. Seht Euch ihr lustiges Video an:

Weiterlesen

Interessante Rubriken