Conditional Fields for Contact Form 7 is not yet tested with your current version of Contact Form 7. If you notice any problems with your forms, please roll back to Contact Form 7 version 5.9.5. For a quick and safe rollback, we recommend WP Rollback.

Sportbrillen schützen Kinderaugen | mampa

Mit dem neuen Schuljahr kommt auch die Zeit, das Thema Sicherheit im Schulsport zu überdenken. Die richtigen Sportbrillen können hierbei sowohl die Leistung als auch die Sicherheit erheblich steigern. Wissen, das für Eltern von Schulanfängern und Schülern hilfreich ist.

Ohne Sehhilfe aus dem Gleichgewicht

Jedes vierte Kind bewegt sich mittlerweile mit einer korrekturbedürftigen Sehschwäche auf Aschenbahn, Fußballplatz und Schwebebalken. Auf letzterem hält es die kleinen Sportler ohne ihre Sehhilfe aber nicht lange. Das zeigen Untersuchungen der Ruhr-Universität Bochum und der Arbeitsgemeinschaft Sicherheit im Sport (ASiS): „Die fehlsichtigen Schüler erreichten im Motoriktest – ohne Sehhilfe/Sportbrille – auffallend schlechtere Ergebnisse als ihre normalsichtigen Klassenkameraden. Kinder, die nicht richtig sehen, können schlicht ihr Gleichgewicht nicht optimal halten, ihre Bewegungen nicht optimal koordinieren“, so Dr. Gernot Jendrusch vom Lehrstuhl für Sportmedizin und Sporternährung der Ruhr-Universität Bochum.

Sportbrillen korrigieren und schützen Kinderaugen

Der Griff zur Alltagsbrille löst das Problem aber nicht. Im Gegenteil:

  • Wenn die Brille bei einem Zusammenprall mit Ball oder Gegenspieler in ihre Einzelteile zersplittert, drohen Verletzungen.
  • Eine spezielle Kindersportbrille mit Korrektion sorgt hier nicht nur für bessere Balance und schnellere Reaktionen ihres kleinen Trägers, sondern schützt gleichzeitig die Augen.
  • Die auch für den Alltag geeigneten Fassungen sind besonders leicht und bruchfest, ihre Korrekturgläser aus speziellen Kunststoffen nahezu unzerbrechlich.
  • Wahlweise sorgen spezielle Haltebügel oder ein elastisches Kopfband für einen sicheren Halt. 

Schulsporttaugliche Brillen müssen Härtetests bestehen 

„Augenverletzungen beim Schulsport sind relativ selten, häufig aber schwerwiegend. Jede fünfte muss im Krankenhaus behandelt werden“, so Jendrusch. Um das Risiko so gering wie möglich zu halten, gibt es seit gut zwei Jahren eine neue Industrienorm. Sie legt fest, was schulsporttaugliche Brillen können müssen. So wird im „Fall-Test Hockeyball“ ein Ellbogenstoß simuliert. Der „Fall-Test Basketball“ stellt einen Ball-Treffer auf der Brille nach. Modelle, die den Test bestanden haben, tragen die Kennzeichnung „DIN 58184“ und „Schule+Sport“ auf der Fassung. Damit sind sie für Eltern und Lehrkräfte leicht erkennbar.

Viele Kinder können problemlos Kontaktlinsen tragen

Im Vergleich zu Brillen haben Kontaktlinsen den Vorteil, dass sie das Gesichtsfeld des Kindes nicht einschränken und keine Bügel benötigen. Auch beschlagen oder verrutschen die unsichtbaren Sehhelfer nicht. Nach entsprechender Einweisung durch einen erfahrenen Kontaktlinsenanpasser können aktive Kinder durchaus Linsen tragen. Das Auf- und Absetzen lernen sie zumeist schnell. Auf die nötige Pflege der Kontaktlinsen und Einhaltung der Kontroll-Untersuchungen sollten die Eltern aber noch ein Auge haben. 

Ist die Sportbrille Pflicht?

Zumindest in Nordrhein-Westfalen. Dort ist seit einigen Jahren das Tragen einer Sportbrille (oder zum Sport geeignete Kontaktlinsen) im Sportunterricht per Erlass vorgeschrieben. In Bayern und den anderen Bundesländern wird das Tragen lediglich strengstens empfohlen. Der Deutsche Sportlehrerverbund Bayern fordert jedoch eine bundesweite Tragepflicht an Schulen. Allen schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen soll eine sporttaugliche Brille zur Verfügung gestellt werden, um Gefahren im Sportunterricht zu minimieren und Nachteile auszugleichen.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Benötigt das Kind eine Sehhilfe, übernimmt die Krankenkasse für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr die Kosten für eine Sportbrille. Dies erfolgt meist über das Prinzip der Kostenerstattung. Doch nicht alle Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Sportbrille. Ob deine Krankenversicherung die Kosten übernimmt und wo die Betragsgrenze liegt, solltest du bei deiner Krankenkasse nachfragen.

Weitere Informationen zum Thema Sportbrillen für Kinder findest du hier.

Beitragsbild: Zahra Amiri // unsplash
Quelle: Kuratorium Gutes Sehen e.V.

Beitrag teilen:

Interessante Blogbeiträge

Auffallen erwünscht: In der dunklen Jahres...

Jugend & Schule, Kids

Mit Reflektoren sind Kinder besser zu sehen:

Weiterlesen

Augen auf beim Brillenkauf: Welche Extras ...

Gesundheit, Urlaub & Reisen

Was ist Schnickschnack und was ist ratsam:

Weiterlesen

Kompetenzen für den Schulstart: Das sollte...

Jugend & Schule

Die Einschulung ist aufregend für Kinder und Eltern. Damit ihr wisst, wie gut euer Kind vorbereitet ist, sind hier die wichtigsten Kompetenzen aufgelistet.

Weiterlesen

Back to school mit Beckmann of Norway

Advertorial, Jugend & Schule

Wie wir unseren Kindern den Schuleinstieg erleichtern können

Weiterlesen

Interessante Rubriken