Der Geburtstermin naht? Keine Panik. Mit unserer Packliste für die Kliniktasche sind Mama und Baby gut vorbereitet.

Am besten packt ihr die Kliniktasche schon einige Wochen vor dem errechneten Geburtstermin. Dann könnt ihr beruhigt sein. Auch wenn die Geburt etwas früher losgehen sollte, braucht ihr dann einfach zur vorbereiteten Tasche greifen und könnt direkt zum Geburtsort losfahren. Dabei hilft dir unsere praktische Packliste.

Kliniktasche: Kleidung für die werdende Mama

Bequem und praktisch sollte die Kleidung sein, die du für dich in die Kliniktasche packst. Wähle ruhig im Zweifelsfall lieber ein Kleidungsstück mehr. Denn es kann sein, dass du vielleicht etwas länger als geplant im Geburtsort bleibst oder während der Entbindung die Kleidung wechseln möchtest.

  • Zwei Pyjamas oder Nachthemden. Wenn du stillen möchtest, sollte sich der obere Bereich schnell und einfach öffnen lassen.
  • Warme Socken und Hausschuhe. Gerade unter der Geburt können die Füße schnell frieren – hier sind dicke Socken eine echte Hilfe.
  • Jogginghosen und Wohlfühlpullover
  • Unterwäsche – wenn du stillen möchtest auch Still-BHs
  • Alte Shirts, die du während der Entbindung tragen kannst.

Hygieneartikel, Technik und Unterhaltung

Eine Geburt kann dauern. Um dich abzulenken, nimm die Unterhaltung mit. Auch Utensilien rund um die Hygiene dürfen in der Kliniktasche nicht fehlen:

  • Smartphone oder Tablet mit Ladekabel
  • Buch oder Zeitschrift
  • Getränk und kleine Snacks wie Schokoriegel oder Traubenzucker
  • Kleingeld
  • Kulturtasche mit Zahnbürste, Zahnpasta, Shampoo, Seife, Deo, Lippenpflegestift, ggfalls Stilleinlagen, dicke Binden fürs Wochenbett
  • 1 kleines Handtuch, 1 Duschtuch, 1 Waschlappen

In die Kliniktasche gehören wichtige Dokumente

Damit bei der Aufnahme am Geburtsort alles schnell und reibungslos klappt, hilft es, wenn du diese Dokumente in der Kliniktasche parat hast:

  • Mutterpass
  • Versicherungskarte deiner Krankenkasse
  • Ausweis

In einigen Kliniken könnt ihr euer Baby nach der Geburt direkt auf der Station beim Standesamt anmelden. Dafür braucht ihr das Familienstammbuch inklusive Heiratsurkunde oder Vaterschaftsanerkennung.

Ausstattung für dein Baby

In den meisten Kliniken oder Geburtshäusern bekommen Neugeborene Kleidung, Windeln und Feuchttücher gestellt. Diese Ausstattung befindet sich oft in der Wickelkommode in euerm Zimmer. Daher benötigt ihr für euer Baby diese Kleidung erst, wenn es für euch nach Hause geht:

  • 2 Bodies (sicherheitshalber 1x in Größe 50/56 und 1x in Größe 62/68)
  • Strampler oder Hose und Pullover in der passenden Größe
  • 1 Paar Babysöckchen
  • 1 Mütze für Neugeborene
  • je nach Witterung Jacke, Fußsack oder Babydecke
  • Spucktücher

Fahrt ihr mit dem Auto nach Hause, braucht dein Kind auch eine Babyschale für den sicheren Transport.

Foto: Pexels / Matilda Wormwood

Autorin: Kirsten Hemmerde


Interessante Blogbeiträge

Babyshower: Der richtige Zeitpunkt

Baby, Schwangerschaft & Geburt

Wann & wo sollte man die Babyshower-Party feiern?

Weiterlesen

Mehr Kaiserschnitte im Dezember?

Baby, Schwangerschaft & Geburt

Jede dritte Mutter erinnert sich an Probleme während der Geburt

Weiterlesen

HypnoBirthing: Ein Erfahrungsbericht

Schwangerschaft & Geburt

Leonie hat zwei Kinder per HypnoBirthing auf die Welt gebracht. Sie erzählt uns von ihren Erfahrungen:

Weiterlesen

Schwangerschaftsdiabetes: 7 Fakten zur Auf...

Schwangerschaft & Geburt

Schwangerschaftsdiabetes: Rechtzeitig erkennen und behandeln.

Weiterlesen

Interessante Rubriken