Sie glänzen, sie sind klein, sehen aus wie Bonbons: Knopfbatterien. Und doch können sie gefährlich werden, sogar tödlich – für kleine Kinder. Kinder nehmen gerne Dinge in den Mund. Wenn ein Kind eine Batterie verschluckt, wird die Situation schnell lebensgefährlich, oft leider auch tödlich. Viele Eltern haben keine Ahnung von dieser Gefahr.

Allein in den USA verschlucken Kinder rund 3000 mal im Jahr aus Versehen eine Knopfbatterie. Wenn die Batterie dann feucht wird, mit Speichel in Berührung kommt, fließt Strom und es entsteht eine gefährlich alkalische Lösung, die das Gewebe verätzt. Besonders gefährlich ist es, wenn die Batterie in der Speiseröhre stecken bleibt. Das verursacht eine lebensgefährlichen Perforation des Ösophagus oder der Trachea. Wird die Batterie nicht sofort entfernt werden Atemwege, Speiseröhre und Blutgefäße geschädigt. Mit verheerenden Folgen: Das Kind kann dramatisch bleibende Schäden davon tragen und sogar sterben.

Erste Hilfe:

  • Symptome, dass ein Kind eine Batterie verschluckt hat, können Husten, Fieber, Schluckschwierigkeiten und rasselnde Atemgeräusche sein.
  • Ruft SOFORT den Notarzt an
  • Gebt dem Kind flüssigen Honig, immer wieder, bis der Arzt da ist oder das Kind im Krankenhaus ist. Honig bildet eine Schutzschicht um die Batterie und kann die alkalische Lösung neutralisieren. Auch Sucralfat, ein schleimhautschützendes Arzneimittel, hilft.
  • Aber Achtung: Für Kinder unter zwölf Monaten ist Honig ungeeignet, da ihre Immunität gegenüber möglicherweise in Honig enthaltenen Bakterien noch zu gering ist. 

Interessante Blogbeiträge

Auffallen erwünscht: In der dunklen Jahres...

Jugend & Schule, Kids

Mit Reflektoren sind Kinder besser zu sehen:

Weiterlesen

Bei Hitze cool bleiben: Tipps gegen den Hi...

Gesundheit, Urlaub & Reisen

So reagieren Sie bei Hitzeschlag oder Sonnenstich:

Weiterlesen

Depressionen in der Partnerschaft

Experten-Gespräche, Gesundheit

Wenn einer leidet, betrifft das immer beide. So kann man einander helfen:

Weiterlesen

Beim Schlaganfall zählt jede Minute

Gesundheit

So erkennt Ihr den Schlaganfall:

Weiterlesen

Interessante Rubriken